Fahren Sie noch Auto?

Grundsätzlich: „noch“ ist ein Wort, dass Sie ab einem bestimmten Alter oder im Umgang mit einem Vertreter dieses Alters schlicht vergessen sollten!

Nehmen wir ein Beispiel: „Fahren Sie noch Auto?“ kann zweierlei Bedeutungen haben:

  • „Sie haben aber wirklich Mut, um in Ihrem Alter noch Auto zu fahren.“
  • „So alt wie Sie aussehen, sind Sie eine tickende Zeitbombe für den Verkehr. Sie sollten schnellstens Ihren Führerschein abgeben.

Mal zugegeben: Beides klingt nicht nach einem Kompliment. Egal, wie alt die oder der Befragte ist, auf jeden Fall hört man nicht gerne, dass man zum alten Eisen gezählt wird. Liebe jungen Zeitgenossen, eines ist sicher: Wenn ihr in unser Alter kommt, werdet ihr dieselben Probleme haben wie wir heute…und unsere Eltern damals.

Natürlich wissen wir, dass wir nicht mehr jung sind (mit Ausnahme einiger – meist männlicher – Personen des öffentlichen Lebens), das ist eine Tatsache, an die wir uns jeden Morgen vor dem Spiegel erneut gewöhnen müssen. Aber das heisst nicht, dass man sie uns bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit unter die Nase reiben muss.

Oft sind wir selber schuld. Ja, liebe Uhus (Unter-Hundert): Wenn ich Sätze höre wie „noch kann ich ja reisen“, „noch kann ich ja laufen“, etc. zeigt das dem Gegenüber, dass sein Gesprächspartner sich innerlich bereits auf ein nahes Alter im Lehn- oder Rollstuhl vorbereitet. Sei ehrlich: Wer will schon gerne jemanden kennenlernen, der sich selbst bereits aufgegeben hat? Das erinnert nur zu sehr die eigene Endlichkeit. Also: Du freust dich auf die nächsten Reisen und kannst es kaum erwarten. Wenn es dann wirklich nicht mehr geht, ist es kein Thema mehr. Aber so lange gehört das Wort „noch“ nicht in euren Wortschatz.

  • „Noch“ hat einen Fuss im Grab.
  • „Noch“ ist ein Migros-Haltbarkeitsdatum.
  • „Noch“ heisst, es lohnt sich eh nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Wundern Sie sich nach dieser Frage nicht, wenn die so Angesprochene die Zähne bleckt. Nein, die Aussage ist nicht fürsorglich, sondern beleidigend.„Noch kann ich ja reisen“ zeigt dem Gegenüber, dass sein Gesprächspartner sich innerlich bereits auf ein nahes Alter im Lehn- oder Rollstuhl vorbereitet. Wollen Sie gerne jemanden kennenlernen, der sich selber bereits aufgegeben hat? Liebe Altersgenossin, sag bitte nie wieder so etwas! Du freust dich auf die nächsten Reisen und kannst es kaum erwarten. Wenn es dann wirklich nicht mehr geht, ist es kein Thema mehr. Aber so lange gehört das Wort „noch“ nicht in deinen Wortschatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s